So viel kostet eine Erstausstattung fürs Enkelkind!

baby-erstausstattung-enkelkind

Hurra, ein Enkelkind ist unterwegs! An was muss nun alles gedacht werden? Kinderwagen, Wickeltisch, Windeleimer: Viele Neuanschaffungen stehen bevor. Was das wohl alles kostet? Ein Berliner Spielzeughersteller wollte es genau wissen: Die Mitarbeitenden des Unternehmens Kindsgut haben für ihren „Kinderzimmer Trend Report 2024“ Studien gewälzt, Dokumentationen geschaut, Podcasts gehört und zahlreiche Interviews zum Thema geführt. Und natürlich: gerechnet! Heraus kam eine Zahl: Der Durchschnittswert, der in Deutschland ausgegeben werden muss, wenn ein Baby unterwegs ist.


Das Kinder hohe Kosten verursachen, ist kein Geheimnis: Die Industrie rund ums Neugeborene – also alles vom Schwangerschaftstest über die Möbel fürs Kinderzimmer bis hin zu Kleidung, Nahrung, Pflegeprodukten und Spielzeug – setzt in Deutschland jährlich etwa zehn Milliarden Euro um. Das ist eine 1 mit zehn Nullen, und ja, da müssen auch wir erst einmal schlucken.

Was aber bedeutet das nun für die Erstausstattungs-Kosten pro Baby?

erstausstattung-enkelkind
Kleiner Mensch, große Anschaffungen: Ist ein Enkelkind unterwegs, werden viele Dinge benötigt

Was gehört alles zur Erstausstattung?

Die Erstausstattung umfasst alles, was man für die Ankunft eines Babys anschaffen sollte und was zuvor, also in einem kinderfreien Haushalt, vermutlich nicht vorhanden ist. Also zum Beispiel:

  • Babykleidung wie Strampler, Bodys und Söckchen
  • ein Kinderbettchen und eventuell eine Wickelkommode
  • Pflegeprodukte wie Windeln, Feuchttücher und Cremes
  • ein Kinderwagen oder ein Tragetuch
  • eventuell ein Autositz
  • Sicherheitsprodukte wie ein Babyfon
  • Schutzvorrichtungen wie ein Treppengitter
  • Fläschchen, Schnuller und vielleicht eine Milchpumpe
  • und einiges mehr.

Man merkt schon jetzt: Da kommt ganz schön was zusammen!

So viel kostet die Erstausstattung fürs Enkelkind

Unter Berücksichtigung all der Dinge, die also für ein neugeborenes Enkelkind angeschafft werden müssen, kam folgendes Ergebnis heraus: Die durchschnittlichen Kosten für eine Baby-Erstausstattung liegen derzeit bei rund 3.350 Euro. Ganz schön viel!

Den größten Preisanstieg haben die Mitarbeitenden von Kindsgut übrigens im Bereich der Baby-Pflege ausgemacht: Windeln und Windeleimer sind im letzten Jahr rund 10% teurer geworden!

Natürlich sind die 3.350 Euro nur ein Mittelwert: Nicht alle Eltern benötigen alle Dinge von der Liste. Wer zum Beispiel kein Auto hat, braucht logischerweise auch keinen Autositz fürs Baby. Und durch die Anschaffung gebrauchter Dinge kann immer viel Geld eingespart werden. Dennoch zeigt das Ergebnis, dass auch kleine Menschen schon ganz schön große Kosten verursachen können …

Für Großeltern, denen es finanziell möglich ist, kann diese Info ein schöner Anlass sein, die junge Familie bei den vielen Anschaffungen zu unterstützen. Sie möchten etwas zur Erstausstattung beisteuern? Am besten sprechen Sie sich mit den werdenden Eltern ab, welcher Wunsch noch offen ist. So können Sie Ihren Teil dazu beitragen, das für Ihr Enkelkind alles bestens vorbereitet ist!

geschenk-erstausstattung
Geschenke zur Geburt können ein sinnvoller Beitrag zur Erstausstattung sein

Fotos: Tomsickova Tatyana/shutterstock.com, Zhuravlev Andrey/shutterstock.com, Igisheva Maria/shutterstock.com

Mehr von Enkelkind.de Redaktion
TKKG sind zurück im Kino: Karten für die ganze Familie zu gewinnen!
Tim, Karl, Klößchen und Gaby kommen zurück auf die große Leinwand. Dort...
Mehr lesen ...
Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.