5 Dinge, die beim Schulranzen-Kauf wichtig sind

Stolz, stolzer, ABC-Schütze: der erste eigene Schulranzen ist etwas ganz besonderes

Ihr Enkelkind kommt dieses Jahr in die Schule? Sie als Oma oder Opa möchten das wichtigste Geschenk zur Einschulung machen: den Schulranzen? Wir haben 5 Tipps für Sie, worauf Sie bei der Auswahl unbedingt achten sollten!

1. Das Gewicht

Schulbücher, Federmäppchen & Co. sind schwer genug. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass das Eigengewicht des Ranzens nicht zu hoch ist. 1,5 Kilogramm sollte das Gewicht keinesfalls überschreiten. Es gibt aber mittlerweile auch Modelle, die weniger als ein Kilogramm wiegen.

2. Die Ergonomie

Früher trugen wir harte Kasten-Klötze auf dem Rücken, heute gibt es viel rückenschonendere Optionen: höhenverstellbare, gepolsterte Gurte und zusätzliche Beckengurte mit gepolsterten Seitenflügeln verlagern den Schwerpunkt auf die Hüfte und entlasten so Schultern und Rücken. Besonders kinderrückenfreundliche Ranzen dürfen das AGR-Siegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. tragen.

Da sitzt nichts, wo es wirklich hingehört: Schulranzen sollten gerade bei Schulanfängern hohe ergonomische Ansprüche erfüllen. Foto: shutterstock/Potential Filmmaker

3. Die Sicherheit

Ihr Enkelkind wird mit seinem Ranzen früh morgens unterwegs sein, wenn es zur dunklen Jahreszeit noch absolut düster draußen ist. Große reflektierende Flächen nicht nur hinten, sondern auch an den Seiten und an den Gurten sind deshalb ein Muss, um im Straßenverkehr gut gesehen zu werden.

4. Die Stabilität

Ein Ranzen, der ständig umkippt, sobald man ihn öffnet, wird Ihrem Enkelkind schnell lästig. Achten Sie deshalb darauf, dass der Ranzen auch im geöffneten Zustand stabil und sicher steht. Außerdem wichtig: ein stabiler, standfester Boden, am besten mit Füßen zum Schutz vor Nässe von unten.

5. Das Design

Zu guter Letzt der vielleicht wichtigste Punkt: Natürlich soll der Ranzen Ihrem Enkelkind auch gefallen! Wenn Sie eine Vorauswahl getroffen haben und sich für eine Marke oder ein Modell entschieden haben, lassen Sie am besten Ihr Enkelkind aussuchen: Welches Motiv und welche Farbe sollen es sein? So wird der erste eigene Schulranzen zum ganzen Stolz!


Unsere Wahl:

Auch in der Enkelkind.de-Redaktion stand dieses Jahr die Auswahl des ersten Schulranzens an. Enkelkind.de-Gründerin Silke hat sich für das Modell ErgoFlex Max von „Der Die Das“ entschieden: Nur 950 Gramm Eigengewicht, das AGR-Gütesiegel für Rückenfreundlichkeit, große Sicherheitsreflektoren vorne, an den Seiten und an den Gurten und ein sicherer Stand auch im geöffneten Zustand haben sie überzeugt. Außerdem klasse: ein knicksicheres Innenfach für selbstgemalte Kunstwerke! In der integrierten Mappe bleiben alle Bilder heile und werden nicht zerdrückt. ABC-Schütze Tom hat aus den vielen vorhandenen Motiven das Modell „Power Ninja“ gewählt.

Perfekt für gebastelte Kunstwerke, gemalte Bilder oder Mappen, die nicht knicken sollen: In der Heftebox kann alles sicher verstaut werden.

 

 

Tags vom Beitrag
Geschrieben von
Mehr von Enkelkind.de Redaktion

Produkttester gesucht: Probieren Sie die Toniebox aus!

Die Toniebox ist ein 12 Zentimeter großer Würfel: weich, ohne Ecken und...
Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.