Lesetipp für Kinder ab 7 Jahre: Das Kinderstark Magazin

kinderstark-magazin

„Oma, darf ich so ein Heft?“ Kommt Ihnen diese Frage bekannt vor? Die meisten Magazine für Kinder locken mit einem großen Plastikspielzeug vorn auf dem Cover, und sind dazu im Supermarkt genauso taktisch platziert wie die Kinderschokolade. Schnell lässt man sich weichklopfen und kauft eine der Zeitschriften. Nur um festzustellen, dass die Inhalte die Kinder kaum beschäftigen.

Das Kinderstark Magazin möchte das anders machen – und statt mit Plastikspielzeug mit wirklich wertvollen Inhalten überzeugen: Es ist Deutschlands erstes Kindermagazin für mehr Vielfalt und starke Kinder. 

kinderstark-magazin
Das Kinderstark Magazin und sein älteres Pendant, das Teenstark Magazin

Die Idee hinter dem Kinderstark Magazin: Die Redaktion bietet Kindern eine Zeitschrift mit klischeefreien und diskriminierungssensiblen Inhalten. Das bedeutet: Es gibt viele kindgerechte Erklärungen zu den Themen Vielfalt und Diskriminierung. Außerdem Informationen über starke Vorbilder für Kinder und Geschichten über die unterschiedlichsten Menschen und ihre Leben.

„Wir stärken Kinder, zeigen wie vielfältig unsere Gesellschaft ist und erklären Diskriminierung und Vielfalt in kindgerechter Sprache“, verspricht die Redaktion. Abgerundet wird die redaktionelle Idee durch Mitmach-Übungen, die das Selbstbewusstsein stärken.

kinderstark-magazin
Stark sein bedeutet nicht, nie Angst zu haben! Kinder erzählen in dieser Ausgabe, wann sie einmal Angst hatten

Was bedeutet „diskriminierungssensibel“?

Diskriminierungssensibel bedeutet, achtsam in Bezug auf Ungleichbehandlung von Individuen oder Gruppen zu sein. Die wichtige Botschaft, die Kinder durch die Inhalte des Magazins daher lernen können: Diskriminierung kann verletzen, und Ausschlüsse und Ausgrenzungen können (auch ungewollt) Hierarchien produzieren und festigen.

In der wiederkehrenden Rubrik „Schimpfwörter, die keine sein sollten“ wird zum Beispiel erklärt, warum das Wort „behindert“ nicht genutzt werden sollte, um Jemanden zu beleidigen. Oder warum es falsch ist, Jemandem die Frage „Bist du schwul, oder was?“ an den Kopf zu werfen.

kinderstark-magazin
„Schimpfworte, die keine sein sollten“: Eine lehrreiche Rubrik – nicht nur für Kinder

Mitmach-Magazin für Kinder ab 7 Jahren

Ein wesentlicher Bestandteil sind auch die Leserinnen und Leser selbst: In jeder Ausgabe kommen sie selbst zu Wort, können mit eingesendeten Fotos und auch Texten Teil der gedruckten Ausgabe werden – und sogar das Cover schmücken. Auch ganz eigene Beiträge wie Buchvorstellungen werden von den Kindern selbst geschrieben.

kinderstark-magazin-kinder
Viele Kinder senden Fotos und Texte ein und gestalten so die Inhalte des Magazins mit

Rätsel, Gewinnspiele, Rezepte und Bastelanleitungen (die ebenfalls eigene Ideen der Leserinnen und Leser sind!) gehören auch zu den Inhalten

So vermittelt das Kinderstark Magazin auf spielerische und unterhaltsame Art wichtige Werte für junge Leserinnen und Leser ab sieben Jahre (unser Tipp: Auch als Erwachsener oder Erwachsene lohnt sich ein Blick ins Magazin!). Und auch wenn der Ruf nach den Heften mit dem Plastikspielzeug erst einmal lauter ist: Im Enkelkind.de-Test hat sich gezeigt, dass die komplett vergessen waren, als die Kids erst einmal in die Artikel vom Kinderstark Magazin vertieft waren – und schon bald überlegten, ob sie selbst auch einmal einen Beitrag beisteuern wollen … denn was gibt es Aufregenderes, als Teil einer wirklich guten Idee zu sein?


Das Kinderstark Magazin richtet sich an Kinder ab 7 Jahren und kostet 10 Euro pro Ausgabe. 
Mehr Infos und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Website vom Kinderstark Magazin.

Mittlerweile gibt es auch einen Ableger für junge Menschen ab 13 Jahren, das Teenstark Magazin.

 

Mehr von Silke Schröckert
Platten und Polaroid: Plötzlich sind Opas Sachen wieder cool
Schallplatten, Sofortbildkameras, Schreibmaschinen – lagert etwas davon auch auf Ihrem Dachboden? Dann...
Mehr lesen ...
Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.