Vorlesen: wichtig und wertvoll schon für die Kleinsten

vorlesen-enkelkind
Vorlesen fürs Enkelkind: Schon die Kleinsten haben Freude an Geschichten

Experten sind sich einig: Vorlesen ist ein wichtiges Ritual im kindlichen Alltag. Es fördert den Wortschatz und das Verständnis für die Struktur unserer Sprache. Das regelmäßige Vorlesen hilft Vorschulkindern darüberhinaus beim Lesenlernen, weil sie Buchstaben, Worte und deren zugehörigen Klang früh kennenlernen. Und dennoch: Rund ein Drittel aller Eltern lesen ihren Kindern nur selten oder gar nicht vor. Vorlese-Angebote im Internet können dabei helfen, das zu ändern.


Für die “Vorlesestudie 2020” wurden 528 Eltern von 1- bis 6-jährigen Kindern befragt, davon 358 Mütter und 170 Väter. Rund 1/3 von ihnen gab an, ihren Kindern selten oder nie vorzuelsen. Als Gründe für das Nicht-Vorlesen wurden unter anderem Stress und Müdigkeit im Alltag genannt (“Ich habe keine Zeit dafür”). Oft fiel auch das ehrliche Argument, dass die Eltern einfach selbst nicht gut (vor-)lesen können. Erschreckend häufig wurde als Grund aber auch ganz einfach genannt: “Ich finde Vorlesen nicht so wichtig.”

Das ist schade. Denn natürlich ist Vorlesen wichtig, und zwar schon für die Kleinsten. Zum Glück können in vielen Familien Oma und Opa als Vorleser einspringen, wenn die Eltern keine Zeit oder keine Möglichkeit dafür haben. Doch auch das klappt natürlich nicht immer oder nicht regelmäßig.

Sinnvoller als Kinder-TV: Vorlese-Videos

Das Leseförderprogramm Librileo hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die Frühförderung von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren zu unterstützen – und zwar mit Vorlese-Videos! Wöchentlich erscheinen auf der Website neue Vorlesevideos mit prominenten Lesebotschafter*innen – unter anderem Yvonne Catterfeld, Katharina Thalbach und Iris Berben. Die Vielzahl der prominenten Vorleser*innen und ihre ganz unterschiedlichen Umsetzungen zeigen: Vorlesen ist etwas sehr individuelles. Ob mit verstellten Stimmen oder ruhiger Tonalität, ob aufgeregt-abenteuerlich oder einschläfernd-beruhigend: Bei den mehr als 200 Vorlese-Videos ist für jedes Kind und jede Stimmung genau das richtige dabei.

Natürlich ersetzt so ein Video nicht das echte Vorlesen durch Oma oder Opa. Aber ein liebevoll gestaltetes Vorlese-Video ist auch lehrreich, sprachfördernd und unterhaltsam für die Kleinen. Und dabei sinnstiftender und pädagogisch wertvoller als fast alle TV-Formate.

yvonne-catterfeld
Eine von über 50 prominenten Vorleser*innen: Yvonne Catterfeld

Vorlese-Videos: günstig oder kostenfrei

Das Ziel von Librileo ist es, dass jedes Kind in Deutschland Zugang zu Büchern und damit gute Bildungschancen für eine erfolgreiche Zukunft erhält. Familien, die Geld vom Jobcenter erhalten, können das Angebot deshalb kostenfrei nutzen. Alle anderen zahlen 3,99 Euro im Monat. Mehr Infos und ein Beispiel-Video mit Yvonne Catterfeld als Vorleserin gibt es auf der Website von Librileo.

Übrigens: In unserem Artikel “Die Vorlese-Oma im Internet” berichten wir über ein weiteres spannendes Vorlese-Angebot für Kinder: Hier liest eine Oma bekannte und weniger bekannte Märchen vor.

Geschrieben von
Mehr von Enkelkind.de Redaktion

“Ailos Reise” –

Am 14. Februar startet “Ailos Reise” in den Kinos: die Geschichte über...
Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.