Erfahrungsbericht für Spielsofa „Funzy“ und „Funzy Mini“

funzy-dschungelgruen

Enkelkinder sind aktiv! Sie wollen toben, klettern, Höhlen bauen, Verstecke finden und immer neue Sachen entdecken. Ihre Kinderzimmer zu Hause sind genau darauf ausgerichtet. Aber was, wenn die Enkel bei Oma und Opa zu Besuch sind? Wo können sich die Kinder hier austoben? Das umbaubare Spielsofa „Funzy“ und die etwas kleinere Variante „Funzy Mini“ versprechen jede Menge Spiel- und Tobemöglichkeiten in einem einzelnen Möbelstück. Wir haben es ausprobiert.



Das Spielsofa „Funzy“ wird in vier Einzelteilen geliefert: eine Basis-Matratze und eine Auflage, die beide in der Mitte faltbar sind, sowie zwei stabile Dreieckskissen. Aus diesen vier Teilen lassen sich – ganz ohne Scharniere, Schrauben oder ähnliches – unzählige Kombinationen bauen.

Ob spitzes Baumhaus oder quadratische Höhle, kleine Rakete oder kuschelige Rutsche: Durch einfaches Aufeinanderlegen der einzelnen vier Teile lassen sich im Nu neue Kreationen erschaffen.

funzy-einzelteile-2
In diesen vier Einzelteilen stecken jede Menge Baumöglichkeiten!

Spielsofa: Kleine Baumeister ganz groß

Das Schöne dabei: Viele der Konstruktionen bekommen schon Kinder im Kita- und Grundschul-Alter ganz allein aufgebaut, denn vor allem die Dreieckskissen lassen sich problemlos auch von kleinen Händen umstellen und stapeln.

Nur wenn eines der beiden größeren Teile hoch nach oben gehievt werden muss, brauchen unsere Testkinder Unterstützung. Da können Oma und Oma natürlich als starke Bauhelfer eingespannt werden.

funzy-kletterturm
Kletterturm: Unser achtjähriger Tester hat sich einen neuen Lieblingsplatz gebaut

Eine Anleitung mit einigen Bau-Ideen wird mitgeliefert. Doch der eigentliche Spaß besteht darin, sich selbst neue Konstruktionen auszudenken: Auch unsere Testkinder haben am meisten Freude an den kreativen Kreationen, die sie sich einfach selbst überlegen.

Platzsparendes Spieleparadies

Mit nur einem einzigen Möbelstück verwandelt sich so das Zuhause von Oma und Opa in ein Spielzimmer mit jeder Menge Tobe- und Baumöglichkeiten.

Und das Beste an dem „Funzy“: Wenn die Enkel wieder abreisen, lässt sich das Spielsofa in einen gemütlichen Sessel umbauen, den auch Erwachsene nutzen können.

funzy-sessel
Pause für Oma: Hier können es sich auch Erwachsene gemütlich machen

Das „Funzy Mini“: Die kleinere Version

Relativ neu im Sortiment ist das „Funzy Mini“, eine etwas kleinere (und dadurch auch preiswertere) Variante des normalen „Funzy“.

Die beiden Modelle unterscheiden sich vor allem in den Maßen:

168 x 84 x 21 cm misst das normale „Funzy“.
130 x 65 x 21 cm misst das „Mini Funzy“.

mini-funzy
Kleiner und leichter aber genauso vielseitig: Das „Mini Funzy“, hier als gemütliche Lese-Höhle bei Oma im Wohnzimmer

Durch die geringeren Maße sind die einzelnen Teile des „Mini Funzy“ auch deutlich leichter und lassen sich zum Beispiel beim Bau einer Höhle auch von kleineren Kindern einfacher an die gewünschte Stelle bugsieren.

Unendliche Bau-Möglichkeiten

Natürlich lassen sich beide „Funzy“-Modelle auch wunderbar miteinander kombinieren. Bei unseren Testkindern wurden das große und das kleine „Funzy“ im Handumdrehen zur Riesen-Höhle.

funzy-kombi
Cooles Bauwerk! An den Dreieckskissen erkennt man den Größenunterschied der beiden Modelle sehr gut

Übrigens: Während das große „Funzy“ durch die Basis-Matratze und die Auflage zwei Matratzen mit verschiedener Höhe beinhaltet, sind die Matratzen beim „Mini Funzy“ genau gleich hoch. Bei uns im Test hat sich herausgestellt: Das macht es vor allem für kleinere Kinder noch einfacher, sich eigene Bau-Kreationen auszudenken, die wirklich stabil sind.

Spielsofa mit zertifizierter Qualität

Was uns positiv auffällt: Vom Schaumstoff über den Bezug bis zum Reißverschluss, das „Funzy“ Spielsofa besteht zu 100% aus OEKO-TEX Standard 100 zertifizierten Materialien. Das bedeutet, dass sie einem strengen Kriterienkatalog und ständigen Tests unterliegen. Hier gibt es mehr Infos zu dieser Zertifizierung.

funzy-hoehle
Kuschelig: Unser fünfjähriges Testkind hat mit Omas Hilfe eine Lesehöhle gebaut

Unser Fazit

Das „Funzy“ ist in der Anschaffung nicht günstig (siehe Infokasten unten). Doch unserer Meinung nach lohnt sich die Investition: Das Spielsofa ist nicht nur eine kreativitätsfördernde Spielbeschäftigung für die Kinder, die sie wirklich stundenlang bei Laune hält, sondern gleichzeitig ein vollwertiges Möbelstück für jede Altersstufe.

funzy-liegewiese
Das „Mini Funzy“ ist keineswegs nur für die Kleinsten gedacht: Unser zehnjähriger Tester hat sich eine coole Liegewiese daraus gebaut

So kann es nicht nur tagsüber zum Toben genutzt werden, sondern auch abends zum Kinderbett fürs Enkelkind umgebaut werden. Mit nur einem Möbelstück sind Großeltern dadurch für den Besuch vom Enkel bestens vorbereitet – Pyjama-Party inklusive.

(Übrigens: Das große „Funzy“ eignet sich aufgrund seiner Maße sogar als Gästebett für Erwachsene!)

funzy-bett
Das große „Funzy“ im „Normalzustand“: Hier hat das Enkelkind genug Platz zum Übernachten

 


Das „Funzy“ Spielsofa gibt es in vielen verschiedenen Farben auf myfunzy.de ab 399,- Euro.
Das „Mini Funzy“ ist auf myfunzy.de bereits ab 329,- Euro erhältlich.


Mehr von Enkelkind.de Redaktion
Fußball-Gewinnspiel mit Tipp-Kick und den Teufelskickern!
Fußball hat eine besondere Kraft. Ob 70 Jahre, 37 oder sieben: Wenn...
Mehr lesen ...
Join the Conversation

2 Comments

  1. says: Gabi Boller

    Guten tag, habe bei Ihrem Gewinnspiel FUNZY SOFA gewinnen mitgemacht. Wann erfahre ich, ob ich etwas gewonnen habe? Würde auch gerne ein Sofa kaufen, wenn ich nichts gewinne. Danke für Ihre Antwort.

Schreibe einen Kommentar
Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.