Erfahrungsbericht: LIN VA PAI Badeanzüge mit Klettverschluss

badeanzug-test-3

Freibad, Badesee, Swimmingpool oder Planschbecken: Im Sommer gehen wieder die Badeausflüge mit dem Enkelkind los! Und die könnten künftig noch entspannter ablaufen: Die Badeanzüge der Marke LIN VA PAI sind die ersten mit einem Klettverschluss im Schritt. Der ermöglicht es Kindern, den Badeanzug einfach zu öffnen, wenn es mal schnell gehen muss. Auch das Wechseln der (Schwimm-)Windeln wird so vereinfacht. Ob die innovative Idee wirklich funktioniert? Die Enkelkind.de-Redaktion hat es getestet.


badeanzug-test-5
Wie praktisch ist der Badeanzug mit Klettverschluss im Schritt? Unsere Testerinnen finden es heraus!

„Es war sonst immer ein unpraktisches Hin und Her.“

Tina hat mit ihrer zehn Monate alten Tochter das Modell „PVL01“ in der Farbe Hellblau getestet. Hier schreibt sie über ihre Erfahrungen:

„Was mir als allererstes aufgefallen ist: Das Material ist sehr hochwertig. Wenn man den Badeanzug anfasst, merkt man sofort Unterschiede zu Badeanzügen von zum Beispiel H&M oder anderen Fast-Fashion-Herstellern.

Der Klettverschluss ist einfach nur praktisch! Als wir das letzte Mal im Urlaub waren und noch einen ’normalen‘ Badeanzug für unsere Tochter dabei hatten, war es immer so ein unpraktisches Hin und Her: Die Kleine sitzt erst mit normaler Windel unterm Badeanzug da und spielt, will dann aber doch ins Wasser und wir müssen die Schwimmwindel anziehen. Dann muss man wieder den ganzen Badeanzug ausziehen, was nicht nur umständlich ist, sondern bei unserer Tochter auch sehr unbeliebt, also diese An- und Auszieherei … daher ist das mit dem Klettverschluss aus meiner Sicht eine absolut tolle Idee!

badeanzug-test-4
Die kleine Anna genießt die Abkühlung am Pool. Gut zu wissen: Der Stoff des Badeanzugs bietet UV-Schutz

Und gerade wenn es SO heiß ist wie jetzt in den letzten Tagen muss man den Badeanzug ja auch nicht immer sofort ausziehen – eine benutzte Windel aber schon. Auch dafür ist der Verschluss einfach praktisch!

Der Preis ist im Vergleich zu H&M oder Zara natürlich stolz, aber man merkt den Unterschied, wie gesagt, auch einfach im Material, in der Verarbeitung – und in deutlich weniger Stress beim Badespaß.“


„Nasse Badeanzüge an- und ausziehen ist einfach nervig!“

Meike hat mit ihrer sechsjährigen Tochter das Modell „PVL02“ in der Farbe Berry getestet. Und das sind ihre Eindrücke:

„Zuallererst: Meine Tochter war von der schönen Beerenfarbe total begeistert! Die Idee mit dem Klett finde ich super: Nasse Badeanzüge an- und ausziehen ist einfach nervig. Wir haben den Verschluss sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand getestet, und schon beim zweiten Mal hat meine sechsjährige Tochter es ganz alleine hinbekommen. Das ist auf jeden Fall deutlich einfacher als den Badeanzug komplett an- und ausziehen zu müssen!

badeanzug-test
Meike und ihre Tochter haben den Badeanzug im Schwimmbad getestet

Uns beiden gefällt sowohl die Farbe als auch der Schnitt des Badeanzugs sehr: Meine Tochter trägt bevorzugt Röcke und Kleider und alles ‚prinzessinenhafte‘, deshalb haben ihr die süßen Rüschen an den Trägern und am Beinausschnitt sofort gefallen.

Wir beide würden den Badeanzug auf jeden Fall weiterempfehlen!“


Und so funktioniert es:

Die LIN VA PAI Badeanzüge für Kinder und Erwachsene verfügen im Schrittbereich über verlängerte, beim Tragen nicht sichtbare Laschen, in die ein Klettverschluss integriert wurde. Der wurde extra für den Wassersport entwickelt: Er öffnet sich nur dann, wenn er soll!

LIN VA PAI setzt auf eine nachhaltige Produktion und einen hochwertigem Stoff namens Econyl, der aus recyceltem Meeresplastik gewonnen wird. Der Stoff bietet UV-Schutz und ist resistent gegen Sonnencreme sowie Öl. Die Badeanzüge können bei geschlossenem Klettverschluss ganz normal auf 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden.

badeanzug-test-2
Ab ins Wasser: Anna freut sich sichtlich auf das kühle Nass

Fotos: privat

Mehr von Enkelkind.de Redaktion
„OOOPS! 2 – Land in Sicht“ – Filmtipp mit Gewinnspiel
Eine Arche ohne Essensvorräte, viele fleischfressende Tiere an Bord und weit und...
Mehr lesen ...
Join the Conversation

6 Comments

Schreibe einen Kommentar
Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.