Getestet: die Geomag Supercolor-Sets aus 100% recyceltem Kunststoff

Bunt, kreativ und voller Möglichkeiten - die Geomag Supercolor-Serie
Bunt, kreativ und voller Möglichkeiten - die Geomag Supercolor-Serie

Die Frage nach dem nächsten Geburtstagsgeschenk, Mitbringsel oder Weihnachtsgeschenk steht für Omas und Opas immer wieder im Raum. Ein Geschenk soll die Kreativität anregen, die Kinder sollen auch lange etwas davon haben. Wir haben da vielleicht eine schöne Idee: Wir durften die neuen Supercolor Sets von Geomag testen – ein magnetisches Spielsystem zum kreativen Bauen.

Die Geomag Supercolor-Sets, die mit 35, 52 oder 78 Teilen erhältlich sind, enthalten eine Mischung aus Tafeln, Magnetstäben und Metallkugeln, die das Bauen größerer und bunterer stabiler Strukturen ermöglichen. Die offenen Spielsysteme von Geomag bieten unbegrenzte Baumöglichkeiten, die das freie Bauen fördern und die Kreativität anregen. Vollgepackt mit unsichtbaren Kräften, die die Stäbe, Kugeln und Platten zusammenhalten, ermöglichen die Sets den Kindern endlose Designs zu bauen. Ob Türme, Tiere, Kugeln, Kuppeln und vieles mehr: Die Kinder können durch die Freude am Bauen, Konstruieren und sogar am Zerstören ihrer Kreationen wichtige Fähigkeiten erlernen.

Schier unendliche, bunte Möglichkeiten

Meine zwei Söhne (fast 4 und 8) sind begeistert, als sie die bunte Packung sehen, und legen gleich los. Das Spielen mit den magnetischen Teilen ist sehr intuitiv. Die Teile klacken direkt aneinander, wenn sie sich berühren. Man kann sie aber auch einfach wieder auseinanderziehen. Das Anziehen und Abstoßen der Magnete finden beide spannend. In der Packung sind Anleitungen mit Bauideen enthalten. Meine Kinder versuchen diese nachzubauen, bauen aber auch im freien Spiel Formen in 2D und 3D.

Ab dem Vorschulalter am sinnvollsten

Auf der Packung wird ein Alter von 5-99 Jahren angegeben. Das scheint aus meiner Erfahrung auch sehr passend. Mein fast vierjähriger Sohn findet zwar auch Spaß und Interesse an dem System. Viel mehr als die Kugeln an die magnetischen Stäbchen klacken zu lassen, bekommt er aber noch nicht hin. Zugegebenermaßen braucht man für so manche Form auch ein gewisses Geschick. Denn durch das magnetische Zusammenhängen kann man wunderbar ein Teil mit dem anderen verbinden. Die Konstruktionen sind aber schon recht fragil und wackelig. Sodass eine „falsche“ Bewegung schnell dazu führt, dass das Stäbchen an einer anderen Stelle „festklebt” als an der gewollten. Mein großer Sohn (8 Jahre) hingegen empfindet genau das als spannende Herausforderung. Er baut eine Form nach der anderen und präsentiert mir stolz seine Bauwerke. Beachten muss man auch den Fakt, dass die kleinen Kugeln bei kleineren Kindern eine Erstickungsgefahr darstellen. So lasse ich meinen Kleinen (der nach wie vor gerne so einiges in den Mund steckt) nicht unbeaufsichtigt mit den Teilen spielen. Beim gemeinsamen Spiel haben wir aber alle drei wirklich viel Spaß.

Gute Qualität – gut für die Umwelt

Sind wir doch ehrlich, wenn die Kinder (besonders beim ersten Kind) noch Säuglinge sind, bemühen wir uns, das Kinderzimmer ausschließlich mit schadstofffreiem (idealerweise) Holzspielzeug auszustatten. Je älter die Kinder werden, desto unmöglicher wird das. Immer mehr Plastikspielzeug zieht ein, wenn die Wünsche nach Paw Patrol und Co. lauter werden. Durch das Weitergeben an jüngere Geschwister, Cousinen und Cousins oder auch das Verkaufen auf dem nächsten Flohmarkt erhofft man sich, dass das Spielzeug ein besonders langes Leben hat und nicht direkt weggeschmissen wird. Besonders gefällt mir deshalb an der Geomag Green line, dass die Bausteine zu 100% aus recyceltem Kunststoff bestehen. So kann manch ausgedientes Stück Plastik als buntes Spielzeugteil noch Kinderherzen erfreuen. Für die Herstellung der Spielzeuge verwendet Geomag außerdem 100 % erneuerbare Energie. Sehr sinnvoll und zeitgemäß, finde ich.

Praktisch, findet Mama

Das Problem an magnetischen Teilen ist ja, dass andauernd eins am anderen klebt. Auf dem Boden entsteht da schnell ein magnetisches Chaos. Außerdem gehen kleine Teile wie die Kugeln immer schnell verloren. Ich als Mama freue ich mich deshalb besonders über das mitgelieferte Kästchen, in dem alle Kugeln und Stäbchen ihren Platz finden. So kann das Spielzeug wunderbar ordentlich im Kinderzimmerschrank verstaut werden oder auch auf Reisen (zum Beispiel zu Oma) mitgenommen werden.

Unser Fazit

Bunt, kreativ mit vielen Möglichkeiten. Und dann noch gut für Umwelt! Wir finden dieses Spielzeug ist eine tolle Geschenkidee, die Ihrem Enkelkind sicher gefallen wird.

Eine schöne Geschenkidee

Geomag bietet Spielzeug für alle Altersgruppen, so dass jeder die magischen Kräfte des magnetischen Spiels sehen, fühlen und erleben kann.

Das Geomag Supercolor-Sortiment, welches wir getestet haben, ist bei Amazon zu Preisen ab nur 24,99 € erhältlich.

 

Tags vom Beitrag
,
Geschrieben von
Mehr von Eva Gardé

Adventskalender-Zahlen zum Ausdrucken

In ein paar Tagen ist es schon soweit. Dann ist wieder Dezember...
Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.