Getestet: die Pampers-Höschenwindeln

Wie gut funktionieren die Höschenwindeln von Pampers? Drei Enkelkind.de-Leserinnen haben's ausprobiert!

Wickeln wird schnell langweilig. Vor allem dann, wenn das Kind viel lieber Krabbeln, Toben und erste Gehversuche starten will. Es will dann einfach nicht mehr lange auf dem Rücken liegen und strampelt auf dem Wickeltisch wie wild um sich. Genau dafür gibt es von Pampers sogenannte Höschenwindeln. Die kann man hochziehen wie eine Unterhose, ohne Anlegen und Verschließen per Klettverschluss. Das soll im Stehen und sogar im Krabbeln klappen. Ob’s wirklich funktioniert? Drei Enkelkind.de-Leserinnen haben’s ausprobiert! Hier kommen Ihre Testergebnisse.


Wir haben die Höschenwindeln jetzt immer zuhause.


Unsere erste Testerin ist Gudrun aus Burladingen. Sie hat die Höschenwindeln in Größe 4 getestet. Ihr Fazit: „Die Pants lassen sich schneller anziehen als diese mit Klett. Das Ausziehen geht ebenfalls sehr schnell, wenn man ein bisschen Übung hat, die Nähte aufzureißen. Uns ist kein Unterschied bei der Dichte aufgefallen. Besonders gut gefallen hat uns, dass es für das Baby deutlich angenehmer zu tragen ist, da die Windel einen elastischen, breiten Bund hat und keine 2 dünnen Klettverschlüsse. Das Baby fand die Windeln offenbar besonders beim Spielen und in der Nacht daher besser. Außerdem lassen sich die Höschenwindeln auch dann anziehen, wenn das Baby gerade nicht auf dem Rücken liegen, sondern auf dem Bauch liegen oder stehen möchte. Ein bisschen störte anfangs das Aufreißen der Naht, das verging aber schnell. Wir würden die Höschenwindeln definitiv weiterempfehlen und haben sie nun selbst immer zuhause.“


Viel leichter zum Anziehen!


Auch unsere zweite Testerin findet, dass die Höschenwindeln für das Baby angenehmer am Bauch zu tragen sind. Jutta aus Falkenfels hat mit ihrem Enkelkind die Größe 5 ausprobiert: „Wir haben getestet und sind begeistert! Die Pants können alles, was die „normalen“ Pampers auch können, sind aber viiiiel leichter zum anziehen. Außerdem finde ich, dass die Pants am Bauch angenehmer sind. Ein großes Manko ist der Preis. Es ist verständlich, dass die Pants teurer sind, aber es ist schon ne ganze Menge, was dann im Monat die Versorgung mit Pampers kostet.“


Großartig für unser agiles Enkelchen!


Marina aus Wuppertal hat die Höschenwindeln in Größe 4 getestet. Sie sittet ihre Enkeltochter Ida an zwei Nachmittagen die Woche: „Ida war schon immer sehr agil und seit sie sich selbst hochziehen und nun sogar frei laufen kann, steht sie selten still. Hinlegen zum Wickeln ist im Nachmittagsspiel kaum möglich. Da kam meine Schwiegertochter auf die Idee mit den Pampers Höschenwindeln. Sie erklärte mir kurz, wie praktisch die seien, weil ich sie zur Not auch im Stehen anziehen könnte  und ließ mir Kind und die neuen Windeln da.

Das Anziehen im Stehen klappt problemlos.

Kurz darauf war es soweit – ein „Stinker“ in der Hose. Ich legte Ida hin, zog die Hose aus  und fand keinen Klettverschluss an der Windel! Also versuchte ich, die Windel wie ein Höschen runterzuziehen … Naja, mehr brauche ich nicht zu sagen. Ich musste viele Feuchttücher bemühen. Bei der Kind-Übergabe dann die Aufklärung: an den Seiten aufreißen. Ganz einfach. Hätte ich auf der Verpackung sehen können. Wenn ich eine Brille aufgehabt hätte. Auch dass das Emblem nach vorne gehört (ich habe beim ersten Mal den Klebestreifen nach vorne genommen) hätte ich da sehen können. Aber auch das geht ohne Brille nicht.

Nächster Babysitting Nachmittag: Nun läuft alles bestens. Windeln an der Seite aufreißen (was überraschend schwer geht), zusammenrollen, den Klebestreifen zum Zusammenkleben nutzen (Achtung, es hält nicht ganz so dicht wie bei den zwei seitlichen Klettstreifen) und ganz einfach und schnell die neue Höschenwindel richtig herum angezogen! Ida freut sich. Mein Fazit: Ich finde die Pampers Höschenwindeln großartig für unser unglaublich agiles Enkelchen.

Sie möchten mit Ihrem Enkelkind auch einmal Produkte testen? Dann bewerben Sie sich auf einen unserer Produkttests!

Tags vom Beitrag
,
Geschrieben von
Mehr von Enkelkind.de Redaktion

„Die kleine Meerjungfrau“ auf DVD zu gewinnen!

Kennen Ihre Enkelkinder die Geschichte der kleinen Meerjungfrau? Und nein, wir meinen...
Weiter lesen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.