Rezept-Ideen fürs Enkelkind: Stürmische Meeressuppe mit Walfischen

Ihr Enkelkind mag keinen Fisch? Das wird sich mit diesem Rezept ganz sicher ändern!

Suppe ist langweilig? Fisch schmeckt nicht? Von wegen: Diese gesunde Suppe mit Walen aus Fischstäbchen lockt garantiert jedes Enkelkind an den Abendbrots-Tisch. Viel Spaß beim Nachkochen und Servieren!


Zutaten für 4 Teller:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Kartoffel (ca. 200 g)
  • 100 g Blattspinat
  • 2 EL Öl
  • 1 Packung (400 g) Gartenerbsen, zum Beispiel von iglo
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 10 Fischstäbchen, zum Beispiel von iglo
  • 100 g Schlagsahne
  • ein paar Sesamkörner (oder andere kleine Körner)
  • Spritzbeutel

Und so wird die Suppe gemacht:

  1. Zwiebel und Kartoffel schälen. Beides würfeln. Spinat waschen und abtropfen lassen. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Kartoffel und Erbsen darin andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Brühe angießen, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Inzwischen Fischstäbchen im vorgeheizten Backofen nach Packungsanweisung zubereiten. Sahne halbsteif schlagen. Suppe vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren. Fischstäbchen aus dem Ofen nehmen. Acht davon schräg halbieren, die beiden anderen in je vier kleine Dreiecke schneiden. Mit der halbsteif geschlagenen Sahne „Augen“ und „Mund“ auf die Fischstäbchen malen. Wer mag, kann noch ein Sesamkorn als Pupille darauflegen.
  3. Suppe in tiefen Tellern anrichten. Übrige Sahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und als „Wellen“ auf die Suppe spritzen. Fischstäbchen in die Suppe geben, Dreicke als Schwanzflosse dazulegen und servieren.

Wir wünschen guten Appetit!


Das Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von iglo. Vielen Dank!

Tags vom Beitrag
Geschrieben von
Mehr von Enkelkind.de Redaktion

Hits als Spieluhr-Musik: 3x „Traumstern-Orchester“-CD zu gewinnen

So macht Einschlafmusik Spaß: Die CDs des Traumstern-Orchesters liefern Hits bekannter Musiker...
Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.